Spielmannszug Oeding ist Grenzland-Vizemeister

Gesamtsieg bei Pokalwettstreit nur knapp verpasst

Hoch zufrieden mit dem Abschneiden beim diesjährigen Grenzlandwettstreit zeigten sich die Verantwortlichen des Oedinger Spielmannszuges. Mit Rang zwei im Gesamtklassement hinter dem Sieger aus Heiden wurde der Gewinn des begehrten „Grenzlandpokals“ am Ende nur knapp verpasst.

Als einer der mitgliederstärksten Vereine der Region reiste der Spielmannszug Oeding mit 110 Aktiven in drei separaten Formationen zum Grenzlandwettstreit, der in 2017 vom Spielmannszug Barlo im Bocholter Euregio-Gymnasium ausgerichtet wurde.

Mit den Stücken „Jubelklänge“ und „Kiniszi“ belegten die Oedinger Senioren in der Marschklasse (Liga 2) mit 369 Punkten und einem Vorsprung von fast 30 Zählern den ersten Platz vor Ramsdorf und Wertherbruch. Zum Vergleich: Hätten sich die Oedinger – was aufgrund des Schwierigkeitsgrades der Stücke möglich gewesen wäre – für einen Start in Liga 1 entschieden, hätte es mit dieser Punktzahl dort zu einem sehr guten zweiten Rang hinter Heiden gereicht.

In der Konzertklasse wurde erstmals das neu einstudierte Konzertstück „Centuria“ aufgeführt. Und gleich mit diesem Premierenauftritt unter der Leitung von Pascal Lütke-Scharmann konnten die Oedinger die beiden Wertungsrichter Henner Schumann und Werner Hoffmann überzeugen. Mit 185 Punkten und Platz 2 wurde der Sieg in der Konzertklasse nur um 0,5 Punkte hauchdünn verpasst.

Spannend wurde es dann bei der abendlichen Siegerehrung bei der Bekanntgabe der Tagesgesamtwertung, die für den Gewinn des „Grenzlandpokals“ maßgeblich ist. Mit 554 Gesamtpunkten aus der Addition von Marsch- und Konzertklasse lagen die Oedinger Spielleute mit 3 Punkten Rückstand nur äußerst knapp hinter dem Sieger aus Heiden, jedoch mit 20 Punkten Vorsprung weit vor dem drittplatzierten Verein aus Dingden-Lankern.

Erfreut zeigte sich Vereinsvorsitzender Frank Bischop neben dem sehr guten Abschneiden der Senioren auch über die Auftritte der insgesamt 70 Aktiven des Jugend- und Schülerzuges. „Auf unsere gute Nachwuchsarbeit sind wir besonders stolz!“. So gelang den Jugendlichen mit den schweren Stücken „Esmeralda“ und „Music from Pirates of the Caribbean“ unter der Leitung von Silke Hayk mit Platz 3 der Sprung auf das Pokal-Podest. Auch die Schüler wussten mit „Michel aus Lönneberga“ ihre zahlreich mitgereisten Fans in der ohne Wertung ausgetragenen Schülerklasse zu begeistern.

Der erfolgreiche Wettstreittag wurde nach der Rückkehr nach Oeding entsprechend ausgelassen gefeiert.

  • SZO_Feierstimmung_1
  • SZO_Feierstimmung_2
  • SZO_Feierstimmung_3
  • SZO_Jugend_Einspielraum_1
  • SZO_Jugend_Einspielraum_2
  • SZO_Jugendklasse_1
  • SZO_Jugendklasse_2
  • SZO_Jugendklasse_3
  • SZO_Senioren_Konzertklasse
  • SZO_Senioren_Marschklasse 4
  • SZO_Senioren_Marschklasse 5
  • SZO_Senioren_Marschklasse_1
  • SZO_Senioren_Marschklasse_2
  • SZO_Senioren_Marschklasse_3